Kulturschock oder ist "das hier" normal?

Die Zeit in Melbourne hab ich wirklich sehr genossen. Gute Freunde, eine tolle Stadt die neben Kultur und Musik auch viele andere Aktivitaeten zu bieten hat. Obwohl ich dort leider keinen Job gefunden habe, war es eine tolle Zeit und eigendlich wollte ich nicht weg. Musste ich aber da meine Sachen waehrend des Motorradtrips in Sydney untergebracht wahren und mein Flug aus Sydney geht. War also noch 10 Tage in Sydney, hab meinen komplett vollen Rucksack (30kg) abgeholt und neben meine Sachen von der Tour (20kg) gelegt und dann verschenkt und ausgemistet. Habe auch noch gearbeitet - ganze 4 Tage (Ostern ist dazwischen gekommen). War klettern und hab viele Nachtaufnahmen in Sydney und Vororten gemacht. Das Paket was ich eigendlich nach hause schicken wollte (3h bevor mein Flug nach Singapur abhebt) war ploetzlich zu gross, obwohl ich am Vortag nach den Masen gefragt hatte. Bin dann noch schnell zum Markt hab mir ne neue Pappkiste besorgt, da die Post so was ja nicht hat und hab noch schnell umgepackt. Den Rest in den Rucksack, der damit natuerlich dann am Flughafen zu schwer war und ich dann ne Menge Handgepaeck hatte. Egal hat geklappt, warum auch einfach. In Singapur gabs nicht viel neues, hab 2 Englaenderinnen die Sachen gezeigt die ich letztes mal gut fand und sonst in der Sonne gelegen und gefaulaenzt. Der Kontrast zu Australien ist nicht ganz so stark wie zu Deutschland, aber man ist trozdem noch ziehmlich geschockt von den Geruechen, dem Dreck und Muell, dem Essen und dessen Zubereitung und nicht zuletzt von den Leuten selbst. Besonders in Little India ist es sehr dreckig und stinkt genau so extrem. Jeder Inder im Zug oder Bus faellt einem sofort durch den Geruch auf, was nicht umbeding an mangelnder (oder sagen wir besser "anderer") Hygiene liegt, sonder wahrscheinlich auch mit dem Essen zusammenhaengt. Wer so was den ganzen Tag isst, dessen Schweiss muss einfach stinken. Aber wie bei allen Dingen gilt der Spruch: Man gewoehnt sich an alles.

Meine Festplatte auf der ich alle Bilder die ich gemacht hab gespeichert hab, war voll und ich wollte warten bis ich in Asien bin um ne neue zu kaufen. (Sind hier 20% guenstiger). Also kommt der Tag an dem der faule Michael mal Sicherungsdvds erstellen will. Kaufe DVDs stoepsel die Platte ein und nix passier? Nachdem wir das ueberprueft haben, war die Diagnose bitter. Daten nicht verloren, aber Elektronikprobleme, so das man nicht mehr darauf zugreifen kann. Heist in Deutschland zu ner Firma gehen die so was wieder herstellen kann, was doch recht teuer werden duerfte. Egal sind tolle Bilder :)

Bin dan mit der schlechten Laune spontan nach Malaysia aufgebrochen, und zwar mit dem Bus. Kosten um bis zur Grenze zu kommen 70 cent. Weitere 300km haben mich 2,5Euro gekostet und schon war ich in Mersin. Abends um 11 noch ne bleibe gefunden die 2 Euro pro Nacht gekostet hat. Erste Nacht in Asien und so tief in die Scheisse gegriffen. Der Raum hatte Bedbugs (so was wie Bettwanzen). Hab also nicht in dem Bett geschlafen, sondern auf meiner aufblasbaren Matraze auf dem Boden. Bin um 3 aufgewacht und hab festgestellt das die Viecher auch ueber den Boden kriechen um mein Blut zu kriegen. Am naechste  Morgen gings dann mit der Faehre rueber nach Tioman und alles wurde gut.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0